arbeiten und leben mitten in wien

Mindspot: Best-of Achtsamkeit und Wissenschaft ab 30.1.23

Mindspot: Best-of Achtsamkeit und Wissenschaft ab 30.1.23

Wer im Hamsterrad rennt oder in einer Bubble sitz, erlebt immer wieder das Gleiche. Trotz Anstrengung geht es nicht weiter. Trotz klarer Ziele kein echter Fortschritt.
Wer seinen Weg kennt, sich wohl und bereit für die Zukunft fühlt, hat einfach mehr Power – das gilt für Menschen und Unternehmen.
Zufriedenheit ist keine Glückssache. Mit den richtigen Ansätzen lässt sie sich zur Routine machen – in Work und Life.
Der Austausch mit Gleichgesinnten, Perspektivenwechseln, mehr Konzentration oder positive Impulse können der Weg zu mehr Zufriedenheit sein. Genau das bietet der 4-Wochen Gruppen-Kurs.

4-Wochen Gruppen-Kurs ab 30.01.2023

 399,00

30.01.2023 bis 27.02.2023
Jeweils am Montag
von 18:30 bis 20:30


Beinhaltet:

  • 1 Session pro Woche (Dauer 2h) + Abschluss-Session
  • 30 Minuten individuelles Üben pro Tag
  • Training, geführte Meditationen und Übungen
  • Austausch mit Gleichgesinnten
  • 70-seitiges Arbeitsbuch mit allen Unterlagen und Übungen
  • Abschluss-Zertifikat

Wie ist der Kurs aufgebaut?
Woche 1

  • Einführung zum Stress- und Motivationssystemen
  • Neue Einblicke in deine Gedankenwelt
  • Denken „Outside the Box“

Woche 2

  • Einführung in Achtsamkeit
  • Neurologische Grundlagen hinter Myndspot
  • Aufmerksamkeit bewusst lenken

Woche 3

  • Eingehen auf mögliche Hindernisse
  • Haltungen der Achtsamkeit als Unterstützung
  • Innere Haltung beobachten

Woche 4

  • Entwicklungsmöglichkeiten durch Achtsamkeit
  • Langfristiger Fokus von Myndspot
  • Wie Fortschritt leicht gelingt

Woche 4+

  • Persönliches Zertifikat
  • Rückblick
  • Ausblick

Kontakt, Fragen und mehr Info:

MINDSPOT – Matthieu Hess
https://www.myndspot.com/kontakt/

Macht – Wirksamkeit – Transformation_WS-REIHE: Jän-April 23

Workshopreihe „Macht (und)Transformation!“

Termin 1: 20.01.2023 / Termin 2: 24.02.2023 / Termin 3: 17.03.2023,

jeweils 10 bis 18 Uhr

Gesellschaftliche Transformation ist ein dynamisches Konfliktfeld: Bewahrende Kräfte ringen mit progressiven Kräften, es geht um Einzelinteressen versus Gemeinwohl, um kurzfristige versus langfristige Lösungen unserer aktuellen Probleme. Diese Gegensätze und, Widersprüche müssen entschieden werden. Welche Seite wird sich durchsetzen? Und wie?

Kaum ein anderes Thema wird so zwiespältig, kokett und moralisch diskutiert wie Macht. Genau deshalb ist es wichtig zu analysieren, wie Macht funktioniert und wie sie gesellschaftliche Transformation bestimmt.

Wir öffnen einen Raum, um den Diskurs über Macht zu führen. In mehreren eintägigen Workshops beleuchten wir das Thema „Macht“ aus unterschiedlichen Perspektiven und auf unterschiedlichen Ebenen, und wir reflektieren unser eigenen Verhältnis zu Macht.

Die ersten Workshops sind ein von uns formuliertes Angebot zum inhaltlichen Diskurs, danach werden die Themen und Perspektiven weiter entwickelt.

Workshop 1:

Was ist Macht?
  • Was unterscheidet Macht von anderen Kommunikations-Formen?

  • Wie entsteht Macht?

  • Wozu überhaupt Macht?

Termin: 20.01.2023, 10-18 Uhr

Workshop 2:

Macht und Moral
  • Tabuthema „Macht“: Das Glück der Ohnmacht, die Scham der Macht

  • Macht und die Maske der Machtlosigkeit

  • Macht und Wirksamkeit

Termin: 24.02.2023, 10-18 Uhr

Workshop 3:

Macht – Strategien: Sich ermächtigen
  • Was macht man? Was macht man nicht mehr?

  • Machtpotenziale erkennen, nützen, umsetzen

  • Macht und Gewalt: ein Widerspruch?

Termin: 17.03.2023, 10-18 Uhr

Rahmen:

Zeiten: die Workshops dauern von 10.00 – 18.00

Location: Salon für systemisches Denken: 1070, Schottenfeldgasse 12/3b

Kosten: Tagespreis 120,- EUR

Anmeldung zum Workshop über  buero@communityforchange.at

Leitung der Workshop-Reihe:

Tijo Salverda

Anthropologe mit Forschungsschwerpunkt Macht und Machthaber; bis vor kurzem tätig als Professor für Anthropologie an der Universität Wien.

Ruth Seliger

Systemische Beraterin für Transformations-Management; Autorin von „Systemische Beratung der Gesellschaft. Strategien der Transformation“.

c4c-Jour fixe-mit Stephan Schulmeister_13. Dez. 22

Jour fixe am 13. Dezember 2022, 18:00 Uhr
 
Stephan Schulmeister: Inflation im Zeitalter des Finanzkapitals – Profit durch Erhöhung von Preisen und nicht der Produktion.


Stephan Schulmeister war Forscher für Ökonomie am Wirtschaftsforschungsinstitut in Wien, er ist Autor zahlreicher Bücher. Er ist bekannt für seine kritischen Analysen neoliberaler Wirtschaftskonzepte und in den Medien bekannt als einer besten Erklärer der komplexen Zusammenhänge neoliberaler Ökonomie.

Anmeldung zum Jour fixe über buero@communityforchange.at

Kosten: für (noch) Nicht-Mitglieder stellen wir für jeden Abend einen Betrag von € 20.- in Rechnung.

Senden sie uns ein Mail an buero@communityforchange.at , wenn sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Verein Community for Change haben.

 

 

Out of the dark – into the light_4. Dez. 22

Advent! Advent!
Unter dem Motto

OUT OF THE DARK
INTO THE LIGHT

feiern wir den zweiten Advent mit Dunkelheit, Licht und Kranz.
Wir sind bereit.
Poppige Lesungen, Gesang und freie Rede
zwischen Retro und Zukunft, für den Weltfrieden.
Es geht um Gemeinsamkeit, fernab vom Immergleichen.
Neue Spielräume auftun, unter der Ägide der Kunst,
Kultur und Schönheit.

Alle sind eingeladen!

PERFORMANCE LITERATUR MUSIK
Mit freundlicher Unterstüztung des Vereins imhinterhaus – Verein zur Förderung soziokultureller Begegnungen

Mit
Gerhard Grasböck, Musik und Lesung
Reinhard Kräuter, magisch-hyperrealistische Dichtung
Susanne Toth, Lesung

Gastgeberin
Claudia Dorfmeister, Verein iTRiTi

Wann:
Sonntag,  4. Dezember 2022 | 17 – 21.30 Uhr | 25 Euro
Wir bitten um Reservierung unter: claudia@dorfmeister.org

Nach den Darbietungen ist Raum für Austausch und Begegnung
Bücher- und Musiktisch mit Werken der darstellenden Künstler:innen stehen zum Kauf
Kulinarik und Getränke sind im Eintrittspreis inbegriffen, Spenden darüberhinaus sehr geschätzt

Tea Lovers: Black (Red) Tea Chinese Hong Cha_23. Nov. 22

Tea Lovers: Black (Red) Tea Chinese Hong Cha

This is an event for anyone with a passion for tea, tea tasting and tea culture.

Are you a tea-enthusiast? A tea-nerd or tea-geek?
Or maybe you’re just a tea-curious, well, than join us!
If you are an expert or just somebody that has something to share,
get in touch, …

 

This is the time to get comfortable, wrapped in the velvety scents of the fruity chocolate aroma of our Chinese black tea! Black?… ehm Red… ok…Hong Cha!
I am not stuttering, but here there is a bit confusion with nomenclature and so on, don’t worry everything will be clearer if you join to event!

We will have some delicious teas different in taste, shape and origin; as always nice people with the same passion to share our ideas, stories and doubts about our beloved leaves… and of course time for random chats!

We like to be nerdy and going deep into the matter, but don’t be scared there is always time for socialization, random chats, discussions and even to buy tea if you will!

We’re looking forward to meeting you again – or for the first time!
Francesco & Pier Paolo

*15€ – symbolic fee to cover tea and location expenses

Mittwoch, 23. November 2022
19-21:00

Info & Kontakt

 

c4c Jour fixe _ SDGs mit Christoph Schweifer_ 15. Nov. 22

Die transformative Kraft der Sustainable Development Goals

Jour fixe der community for change
am 15. November 2022,  18:00 Uhr

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind das größte zivilisatorische Projekt der Menschheitsgeschichte.
17 Ziele für eine Welt ohne Armut und Hunger, mit Chancen für alle Menschen auf einem gesunden Planeten, der seine Lebensfreundlichkeit auch für die nächsten Generationen erhalten kann.
Die im Jahr 2015 von der gesamten Staatengemeinschaft beschlossenen SDGs sind ein Auftrag für Politik, Unternehmen und Gesellschaft und immer mehr ein globaler Taktgeber für fast alles, was unter dem Titel Nachhaltigkeit von EU, Regierungen und Unternehmen passiert.

An diesem Abend wollen wir diskutieren, ob die SDGs tatsächliche eine zentrale Kraft der Transformation sind oder doch nur zu graduellen Verbesserungen beitragen können.

Welche Bedeutung haben die SDGs für Zivilgesellschaft, Unternehmen und Politik?


Christoph Schweifer, Mitgründer der Community for Change, hat langjährige internationale Erfahrung in der Umsetzung der SDGs und wird uns durch diesen Abend begleiten.

Der Jour Fixe findet im
Systemischen Salon in der
Schottenfeldgasse 12/3b, 1070 Wien statt.

Anmeldung zum Jour fix über buero@communityforchange.at



Der Salon bietet für max. 20 Personen Platz, daher bitten wir um zeitgerechte Anmeldung und um Verständnis, wenn wir weitere Anmeldungen ablehnen müssen. Bei besonders großem Interesse werden wir eine „Wiederholung“ – soweit das überhaupt möglich ist – erwägen.
Kosten:
für (noch) nicht-Mitglieder stellen wir für jeden Abend einen Betrag von € 20.- in Rechnung.

Wurzeln – Vortrag und Vernetzung_1. Dez. 22

WURZELN

…weil wir immer mehr verstehen, dass es jetzt auch um unsere Wurzeln geht. Um unser geistiges Erbe, unser uraltes Wissen, unsere Aufgabe hier in Mitteleuropa. Und uns die Weisheitsträger und Wissensträger fast schon abhanden gekommen sind, ist es verständlich, warum gerade jetzt so viele „intuitiv-begabte Menschen“ hier geboren wurden.

Das Vertrauen in unsere Intuition, in das Wissen in uns, wird uns zu unseren Wurzeln zurück führen.

Und deshalb ist es uns seit vielen Jahren so wichtig in unserer Arbeit und unserem Wirken nicht nur damit selbst da zu sein, sondern Menschen darin zu bestärken und zu bekräftigen, diesen Weg weiter zu gehen.

So betrachtem wir es ebenso verständlich, warum sich so viele „alte Seelen“ gerade hier versammelt haben.
Mögen sie sich erinnern…“

 

 

Tara Birgit Schallek & Alexandra Muhm

https://www.alexamuhm.com/wurzeln

Tag: 13. Oktober 2022
Uhrzeit: 18:30 – 20:30
Preis: € 50,- /Person – inkl. kleiner Speisen und Getränken
max. Teilnehmer:innenanzahl: 30

Ameldung

Humorvoll trotz Pupertät_9. Dez. 22

HUMORVOLLE SELBSTFüRSORGE FüR ELTERN* VON PUBERTIERENDEN KINDERN
Eingeladen sind Papas, Eltern und alle die in direktem hormonexplosivem Konktakt mit den Kindern und Jugendlichen stehen.

Denn Humor darf nicht gleichgesetzt werden mit
Verbalhumor, sondern es handelt sich
vielmehr um eine ganzheitliche Haltung.
Michael Titze

Für: Eltern (Erziehungsberechtigte?) von pubertierenden Kindern

Kosten: Euro 25- (finanziell unterstützt durch das Bundeakanzleramt)

Was: diesem Workshop widmen wir uns dem Thema Resonanz und Beziehungsgestaltung
unter hormonellen Extrembedingungen.
Ein Angebot für zwei Elternseminare von Anneliese Dorfer und Marcel Franke. In diesem Workshop widmen wir uns dem Thema Humor und Beziehungsgestaltung, Resonanz und in Verbindung treten mit Hilfe eines verbindenden Humors.
Themen:

•        Humor ist ein angeborenes Beziehungsbindemittel.
•        Humor als das erfreuliche Konfliktlösungmittel.
•        Formen von Humor, die uns Menschen zusammenbringen.
•        Formen des Humors, welche Beziehungen stören.
•        Positive Beziehungen als Resilienzfaktor.
Humor im Sinne von heiterer Gelassenheit und einer erfreulichen Form der Distanzierung in belastenden Situationen.

Wie: Basiert auf den Erkenntnissen der Humortorschung und der Entwicklungspsychologie

Papainfo – Verein zur Förderung gleichstellungsorientierter Väterarbeit

Ziel: Begleitendes Angebot für Eltern*, im Speziellen für Papas. Stärkung des Nervenkostüms von Eltern*. Schaffen einer Distanz zu Konflikten und Stressoren in der Eltern-Kind-Beziehung mit humorvoller Haltung. Die Eltern* beschäftigen sich mit Humorformen und einer Verbesserung der Resonanz mit ihren Kindern. Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten für Eltern* bei der Begleitung ihrer Kinder. Der Fokus liegt auf dem Wohlergehen der Kinder und Jugendlichen, die wir über der Erweiterung von Wissen und Kompetenzen der Eltern* erreichen. Die Eltern reflektieren ihre Möglichkeiten, um zu unterstützen und ihre Kinder bestmöglich im Heranwachsen zu unterstützen.

Wir sehen dieses spezielle Angebot als Bindeglied für Eltern* als niederschwelligen ersten Anlauf, um sich mit den diversen Themen in sicherer Atmosphäre zu beschäftigen. In einem Erwachsenen-Bildungssetting können Ängste und Befürchtungen sowie Stärken und Ressourcen als Familie besprochen werden. Das Thema „Humor“ ermöglicht einen positiven Einstieg in die Themen „Stress“ und „Stress-Resilienz“. Mit dem Fokus auf Papas wollen wir ein Angebot schaffen, welches die Papa-Kind-Beziehung verbessert. Das spezielle Verständnis von Humor im Sinne von heiterer Gelassenheit ist für die Interaktion als Familie eine wichtige Ressource. Über das Seminar können Eltern mit einem positiven Zugang konfliktreiche Themen besprechen. Sie lernen Werkzeuge und Humorinterventionen für den familiären Alltag kennen und nutzen.

Wann: 09.12.2022 von 13:30 bis 17:30

Kurzinfo: Wie kann uns der Humor in der Begleitung und Erziehung von pubertierenden Kindern helfen? Humor ist ein verbindendes und soziales Element – ein lebensbejahendes Elixier, das uns alle vereint. Wie können wir Humor in unserem Familienalltag einsetzen? Wie können wir Humor zur Entlastung nützen und zum Bindemittel mit unseren Mitmenschen machen?

Es erfordert viel Feingefühl, um zu wissen, wo Humor angebracht ist und wann es passt, in den Begegnungen auf Humor zu setzen. Paradoxe Interventionen und positive Psychologie sind nur zwei Begriffe, die zum fachlichen Diskurs in Bezug auf Humor in der Bildungsarbeit gehören.

Kosten: Euro 25,00

Anmeldung:   kontakt@marcelfranke.at

TEAM:
Anneliese Dorfer
Tel. +43 650 84 03 207
www.anneliesedorfer.at

Marcel Franke
Tel. +43 680 15 47 467
www.marcelfranke.at

Workshop Humor in der Pubertät-Flyer

Crashkurs Humor & mehr…_30. Sept. 2022

 

 

Denn Humor darf nicht gleichgesetzt werden mit
Verbalhumor, sondern es handelt sich
vielmehr um eine ganzheitliche Haltung.
Michael Titze

 

 

 

 

das Wann?:
Freitag, 30. September 2022

13:30 -17:30

Das Wie?: Basiert auf dem 7 StufenProgramm von Dr. Paul McGhee
In diesem Crashkurs widmen wir uns verspielt dem Thema Stress- und Stressmanagement.
70 % Praxis – 30 % Theorie.

Das Wieviel?:  30€ – 3333,33€
Aber jetzt ganz im Ernst.
Unser „wish“ für 4 Stunden Spaß und Nervenkostümstärkung = 66€
Die konstruktive Wirkung von Unsinn erleben & dann heiterweiter ins Wochenende?

Das Was?: Es geht um Fragen des Wohlbefindens,
um neueste Erkenntnisse der positiven Psychologie,
der Hirn-, Stress und Resilienzforschung.

Anmeldung hier: ein Mail machts!
hallo@humorlabor.org

First come – first serve!
TEAM HUMORLABOR

Nähere Infos und Anmeldung unter hallo@humorlabor.org

 

 

Anneliese & Marcel
Mehr Infos auch unter:
www.anneliesedorfer.at   und: www.marcelfranke.at

Crashkurs_Humor-2022

Naturkosmetik selber machen – 21. April 2022

 

 

 

 

 

 

 

Tagescreme, Handbalsam, Lippenpflegestift … Naturkosmetik selbst zu machen ist gar nicht so schwierig.

Der große Vorteil: man kann die Zutaten auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen und weiß genau was drinnen ist.

In diesem Workshop zeige ich euch, wie man pflegende Cremen mit Fett- und Wasserphase herstellt und noch einige andere feine Sachen.  Zum Schluss geht ihr mit eurer selbstgerührten Pflegeserie nach Hause!

Die „Werkelei“ , Anita Zrounek

Donnerstag, 21. April 2022
18:30-21:30
Infos und Anmeldung

Alle Anmeldungen werden nach Einlangen der Anmeldung gereiht. Je nach zum Kurszeitpunkt geltenden Coronabestimmungen sind unterschiedliche Maximalteilnehmer*innen-Zahlen zu erwarten. Allen Angemeldeten wird rechtzeitig vor dem Termin Bescheid gegeben ob sie teilnehmen können.