arbeiten und leben mitten in wien

aktuell

Denn Humor darf nicht gleichgesetzt werden mit
Verbalhumor, sondern es handelt sich
vielmehr um eine ganzheitliche Haltung.
Michael Titze

Für: Eltern (Erziehungsberechtigte?) von pubertierenden Kindern

Kosten: Euro 25- (finanziell unterstützt durch das Bundeakanzleramt)

Was: diesem Workshop widmen wir uns dem Thema Resonanz und Beziehungsgestaltung
unter hormonellen Extrembedingungen.
Ein Angebot für zwei Elternseminare von Anneliese Dorfer und Marcel Franke. In diesem Workshop widmen wir uns dem Thema Humor und Beziehungsgestaltung, Resonanz und in Verbindung treten mit Hilfe eines verbindenden Humors.
Themen:

•        Humor ist ein angeborenes Beziehungsbindemittel.
•        Humor als das erfreuliche Konfliktlösungmittel.
•        Formen von Humor, die uns Menschen zusammenbringen.
•        Formen des Humors, welche Beziehungen stören.
•        Positive Beziehungen als Resilienzfaktor.
Humor im Sinne von heiterer Gelassenheit und einer erfreulichen Form der Distanzierung in belastenden Situationen.

Wie: Basiert auf den Erkenntnissen der Humortorschung und der Entwicklungspsychologie

Papainfo – Verein zur Förderung gleichstellungsorientierter Väterarbeit

Ziel: Begleitendes Angebot für Eltern*, im Speziellen für Papas. Stärkung des Nervenkostüms von Eltern*. Schaffen einer Distanz zu Konflikten und Stressoren in der Eltern-Kind-Beziehung mit humorvoller Haltung. Die Eltern* beschäftigen sich mit Humorformen und einer Verbesserung der Resonanz mit ihren Kindern. Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten für Eltern* bei der Begleitung ihrer Kinder. Der Fokus liegt auf dem Wohlergehen der Kinder und Jugendlichen, die wir über der Erweiterung von Wissen und Kompetenzen der Eltern* erreichen. Die Eltern reflektieren ihre Möglichkeiten, um zu unterstützen und ihre Kinder bestmöglich im Heranwachsen zu unterstützen.

Wir sehen dieses spezielle Angebot als Bindeglied für Eltern* als niederschwelligen ersten Anlauf, um sich mit den diversen Themen in sicherer Atmosphäre zu beschäftigen. In einem Erwachsenen-Bildungssetting können Ängste und Befürchtungen sowie Stärken und Ressourcen als Familie besprochen werden. Das Thema „Humor“ ermöglicht einen positiven Einstieg in die Themen „Stress“ und „Stress-Resilienz“. Mit dem Fokus auf Papas wollen wir ein Angebot schaffen, welches die Papa-Kind-Beziehung verbessert. Das spezielle Verständnis von Humor im Sinne von heiterer Gelassenheit ist für die Interaktion als Familie eine wichtige Ressource. Über das Seminar können Eltern mit einem positiven Zugang konfliktreiche Themen besprechen. Sie lernen Werkzeuge und Humorinterventionen für den familiären Alltag kennen und nutzen.

Wann:
Termin 1: 14.10.2022 von 13:30 bis 17:30
Termin 2: 09.12.2022 von 13:30 bis 17:30

Kurzinfo: Wie kann uns der Humor in der Begleitung und Erziehung von pubertierenden Kindern helfen? Humor ist ein verbindendes und soziales Element – ein lebensbejahendes Elixier, das uns alle vereint. Wie können wir Humor in unserem Familienalltag einsetzen? Wie können wir Humor zur Entlastung nützen und zum Bindemittel mit unseren Mitmenschen machen?

Es erfordert viel Feingefühl, um zu wissen, wo Humor angebracht ist und wann es passt, in den Begegnungen auf Humor zu setzen. Paradoxe Interventionen und positive Psychologie sind nur zwei Begriffe, die zum fachlichen Diskurs in Bezug auf Humor in der Bildungsarbeit gehören.

Kosten: Euro 25,00

Anmeldung:   kontakt@marcelfranke.at

TEAM:
Anneliese Dorfer
Tel. +43 650 84 03 207
www.anneliesedorfer.at

Marcel Franke
Tel. +43 680 15 47 467
www.marcelfranke.at

Workshop Humor in der Pubertät-Flyer